Your Cart

Tulpenfelder in der Nähe von Düsseldorf

Ihr möchtet mit eurem Partner oder Familie einen kleinen Ausflug machen und das Ganze noch mit schönen Fotos festhalten ?


Ein Ausflug in die Blütenpracht ist ein unvergessliches Erlebnis für Naturliebhaber und Fotografen. In diesem Blogbeitrag entführen wir euch auf eine virtuelle Reise zu den schönsten Tulpenfeldern rund um Düsseldorf und geben euch wertvolle Tipps für einen perfekten Besuch.


Beste Jahreszeit für strahlende Felder

Die beste Zeit, um die Tulpenfelder in ihrer vollen Blüte zu bewundern, liegt zwischen Mitte April und Anfang Mai. Der genaue Zeitpunkt kann jedoch je nach Witterung variieren. Um die optimale Blütenpracht zu erleben, empfiehlt es sich, in der eigenen Stadt Ausschau nach Tulpen zu halten, die von Bewohnern selbst gepflanzt werden. In Düsseldorf gibt es auch viele Baumpaten, die rund um Bäume gern auch Tulpensamen aussähen. So könnt ihr sicher sein, dass ihr die Tulpenfelder in ihrer schönsten Phase antreffen.



Tulpenfelder in der Nähe von Düsseldorf

In Kapellen, in der Nähe von Grevenbroich, findet ihr jedes Jahr wechselnde Standorte mit beeindruckenden Tulpenfeldern. Da der Andrang zu den Feldern immer größer wird sind die Felder nicht jedes Jahr auf den gleichen Feldern. In 2024 kann man die Felder finden indem man bei Google Maps nach dem Heckhauser bzw. Paulushof sucht.


Verantwortungsvoller Umgang mit der Natur

Bitte beachtet beim Besuch der Tulpenfelder, dass es sich unter Umständen um private Grundstücke handelt. Respektiert die Natur und hinterlasst keinen Müll. Pflückt keine Blumen und betretet nur die ausgewiesenen Wege. Vermeidet, Absperrungen zu umgehen, und riskiert keine Streitereien mit den Besitzern. Denkt daran, dass die Blumenzucht viel Arbeit und Mühe bedeutet.


Tipps für tolle Fotos von Tulpenfeldern

Mit der richtigen Ausrüstung und ein paar Fototipps gelingen euch atemberaubende Aufnahmen der Tulpenfelder.


Kameraeinstellungen

Wählt eine große Blendenöffnung von f/2.8 oder größer, um mehr Licht einfangen zu können und die Blumen von ihrem Hintergrund abzuheben. Stellt den ISO-Wert so niedrig wie möglich ein, um Bildrauschen zu vermeiden.


Teleobjektiv

Wenn ihr die Tulpenfelder nicht betreten dürfen, verwendet ein Teleobjektiv oder den Zoom Ihrer Kompaktkamera, um die Motive näher heranzuholen.


Sonnenuntergang

Fotografiert Tulpenfelder bei Sonnenuntergang, um ein warmes und stimmungsvolles Licht zu erhalten. Achtet auf ein lichtstarkes Objektiv, da bei wenig Licht die Blende weiter geöffnet werden muss.


Tulpenpracht ohne Holland-Trip

Während der Keukenhof in Holland mit seinen riesigen Tulpenfeldern als Mekka für Blumenliebhaber gilt, müsst ihr nicht in die Ferne schweifen, um die Blütenpracht zu genießen. Die Region rund um Düsseldorf bietet atemberaubende Alternativen, die euch unvergessliche Momente beschert.


Fazit

Die Tulpenfelder in der Nähe von Düsseldorf bieten ein einzigartiges Naturschauspiel, das ihr nicht verpassen solltet. Mit ein paar einfachen Verhaltensregeln und den richtigen Fototipps könnt ihr die Blütenpracht in vollen Zügen genießen und unvergessliche Erinnerungen festhalten. So steht einem perfekten Frühlingstag inmitten eines farbenfrohen Blütenmeeres nichts mehr im Wege!